51395
post-template-default,single,single-post,postid-51395,single-format-standard,eltd-core-1.1.3,schön.-warm.-child-theme-ver-1.0.0,borderland-theme-ver-2.0.4,ajax_fade,page_not_loaded,smooth_scroll,paspartu_enabled,paspartu_on_bottom_fixed, vertical_menu_with_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive
ofenmacherei-grundofen-rest-schwarz-10-wp

Wissenswertes zum Kachelherd

Die Küche ist heute wieder verstärkt Wohnküche und ein Ort, an dem die Familie zusammenkommt – wie zu Großmutters Zeiten. Warum also nicht der alten Zeiten wegen, auch wieder auf einen echten Küchenhingucker setzen? Im Kachelherd von heute lassen sich die einzelnen Funktionen Kochen, Backen, Warmwasserbereiten, Warmhalten und Heizen so miteinander kombinieren, wie es dem Besitzer am besten gefällt. Auch ein angrenzender Kachelofen kann gegebenenfalls mit einem Kachelherd beheizt werden.

Deshalb ist gerade bei einem Kachelherd intensive Beratung und sorgfältige Planung durch einen Kachelofenbaumeister besonders wichtig. Schließlich handelt es sich um eine langfristige Anschaffung, die ganz den persönlichen Bedürfnissen des Nutzers angepasst wird.

Gut zu wissen, ist daher auch, dass man zwischen Tischherd, Aufsatzherd, Durchheizherd und Inselherd unterscheidet. Weiterhin sehr beliebt ist auch der sogenannte Beistell- oder transportable Herd. Als kostengünstige Alternative zum Kachelherd ist er ebenso geeignet zum Kochen, Backen, Warmhalten und Heizen. Er wird sehr gerne in Zweit- oder Sommerküchen aufgestellt, kann aber auch problemlos in Ihre Küchenzeile eingebunden werden.

Die Ofenmacherei erklärt:

Tischherd

Der Tischherd vereint die wichtigsten Funktionen auf einer kompakten Grundfläche: Kochen, Heizen, Backen. Dabei ist die Backröhre zumeist neben der Feuerung angeordnet. Die Heizfunktion ist aufgrund der geringen Speichermasse etwas eingeschränkt.

Aufsatzherd

Bei diesem Herdtyp ist die Backröhre in der Regel „aufgesetzt“, das heißt oberhalb der Herdplatte angeordnet. Daneben besteht noch die Möglichkeit, ein Wasserschiff zur Brauchwasser-Erwärmung zu integrieren. Eine zusätzliche Heizwand erhöht den Wirkungsgrad und die Speicherfähigkeit Ihres Küchenherdes.

Durchheizherd

Ein Durchheizherd kann als Tisch- oder Aufsatzherd gebaut werden. Zusätzlich können Sie mit diesem Herd mittels einer Umschaltklappe einen Kachelofen im angrenzenden Wohnraum beheizen. Sie haben also die Wahl: Kochen, Backen, Heizen in der Küche oder schöne Ofenwärme im Wohnzimmer.

Inselherde

Als Inselherde bezeichnet man freistehende Herde. Sie können als Tisch- oder Aufsatzherd gebaut werden. Da Sie von allen Seiten zugänglich sind, eignen sie sich sehr gut als zentrale Kücheneinheit in Kombination mit Elektro-Küchengeräten und diversen Stauräumen.

Beistellherde

Beistellherde sind transportable Tischherde, die es schon ab geringer Breite (40 cm) gibt. Sie bieten eine kostengünstige und platzsparende Alternative für Zweit- und Sommerküchen, lassen sich aber auch in Wohnküchen bei Bedarf integrieren.

Sie haben Fragen oder wünschen eine individuelle Beratung? Dann rufen Sie uns an 07682 /8 444 oder schreiben Sie uns eine Mail: info@die-ofenmacherei.de